Skip to main content

Zur Ruhe kommen - in Bewegung kommen

Meditation und spirituelle Körperarbeit

Meditation ist ein Weg ins Schweigen, zum Gebet ohne Worte, zu unserem Herzen – in dem die Sehnsucht nach Frieden,  Ganzsein  und  dem göttlichen Geheimnis wohnt.
Im "Körperspüren" kommen wir zu einem sanfteren und liebevolleren Umgang mit uns. Bewusst erleben wir Gehen, Stehen, Sitzen und andere alltäglichen Bewegungen. Unser Körper wird weicher und gelöster, Wirbelsäule und Gelenke durchlässiger.
Eine Hilfe ist das Geschehenlassen und Spüren des Atems. Das Aufnehmen und Weitwerden, das Loslassen und Aufatmen.  All das gibt uns mehr Lebensenergie.
Heilsame Rituale für den Alltag helfen Geist, Körper und Seele in Einklang zu bringen und uns zu zentrieren.

Mitbringen: Decke, Matte, bequeme Kleidung

Leitung: Magdalene Lucas
Religions – und Gestaltpädagogin, Atem -, Stimm – u. Bewegungs-Pädagogin nach Elsa Gindler,
Schülerin von Miriam Goldberg (Konzentrative  Bewegungstherapie), Meditationslehrerin Via Cordis.

Kurs 1: montags 19.30 – 21.30 Uhr
Termine: bitte erfragen; in der Regel 2x im Monat
Kosten: z. B. 35 ,- € für 7 Termine
Ort: Haus Dunant, Frankfurt-Sossenheim

Kurs 2: dienstags 19.30 – 21.30 Uhr
Termine: bitte erfragen; in der Regel 1x im Monat
Kosten: z. B. 20,- € für 4 Termine
Ort: R a U M, Wolf – Heidenheim- Straße 7, Frankfurt-Rödelheim

Anmeldung und Informationen
Magdalene Lucas
Tel.+Fax:  069/ 34 20 75
ev.regenbogen.mlucas@gmx.de

Evangelische Regenbogengemeinde
Schaumburgerstraße 61/63, 65936 Frankfurt
Gemeindebüro Tel.  069/ 34 24 24

Evangelische Cyriakusgemeinde
Alexanderstraße 3, 60489 Frankfurt
Gemeindebüro Tel. 069/ 78 53 44

Weitere Angebote

Sommerwerkstatt "Zeit zum Aufatmen", Taizé-Gottesdienste, Gruppe für Trauernde (mittwochs 18.30 - 20.30 Uhr, in der Regel 2x im Monat).

Hinweis

Da für diese Meditationskurse und die anderen Angebote keine Homepage existiert, kann hier leider kein Link erscheinen. Das Halbjahresprogramm "Zur Ruhe kommen - in Bewegung kommen" ist auch im Punctum in der Innenstadt zu erhalten.